Aktuelles

Staffel-Ausdauerschwimmen 2022 in Cunewalde

Nach der Premiere im letzten Jahr findet die zweite Austragung nun am Freitag, dem 10.6. wieder im Erlebnisbad Cunewalde statt. Die Wettbewerbe für den Nachwuchs sind Teil der Kreis- Kinder- und Jugendspartakiade wobei nicht nur Mannschaften des Landkreises Bautzen startberechtigt sind, sondern auch eingeladene Gäste. Hier die ausführliche Ausschreibung:

Staffelschwimmen-SSV-Kirschau-Ausschreibung-2022-Rev_Entwurf

Nachwuchsschwimmer gesucht

Die Körse Therme in Kirschau ist nach langer Schließung wieder geöffnet und begrüßt große und kleine Badegäste zum Baden und Saunieren.

Sportlich geht es in der Halle am  Dienstag und Donnerstag zu, der Schwimmsportverein Kirschau mit seinen 30 aktiven Mitgliedern trainiert in drei Gruppen und verschiedenen Ausrichtungen vorrangig Kinder und Jugendliche. Ob im Freizeit- oder Wettkampfbereich, individuell und mit viel Spaß wird regelmäßig geschwommen. Mal auf Zeit, mal auf Ausdauer, unterschiedliche Trainingskonzepte bringen Abwechslung und Spaß ins Training.

Ausreichend Plätze in den Schwimmgruppen sind aktuell vorhanden, denn wie so viele Vereine in der Region, hat auch der Schwimmsportverein durch die Corona Einschränkungen Mitglieder verloren, obgleich während der Schließung der Körse Therme der Trainingsbetrieb an unterschiedlichen Trainingstätten durch viel Engagement des Vorstandes fortgesetzt werden konnte.

Der ausgesetzte Schwimmunterricht in Kitas und Schulen und fehlende Plätze in Anfängerschwimmkursen sind eine weitere Ursache für fehlenden Nachwuchs.

Die bewegten Zeiten stellten Trainer und  Vorstand des Schwimmsportvereins Kirschau vor immer wieder neue Herausforderungen, für Ihr Engagement wurden Pauline Hage und Mario Graff im April mit der der Ehrenamtsförderung im Nachwuchsbereich der Kreissparkasse Bautzen ausgezeichnet und erhielten dafür jeweils 200 Euro und eine Urkunde.

Mit dem Blick nach vorn gerichtet und dem Willen, in Kirschau neue Schwimmtalente zu trainieren, begrüßen

Vorstandsvorsitzender Mario Graff und seine engagierten Trainer vor allem junge Schwimmerinnen und Schwimmer zum Probetraining in der Körse Therme. In der Anfängergruppe werden die Grundlagen für eine gute Schwimmtechnik vermittelt und auf das Vorwissen aufgebaut. Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene, die Spaß und Freude an der Bewegung im Wasser haben,  sind daher ab sofort herzlich willkommen

Training in der Pandemie

Auch Corona hat unser Verein gut überstanden. Als Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit unserer Trainer Pauline Hage und Mario Graff hat unser Verein 400 Euro von der Sparkasse Dresden und Kreissparkasse Bautzen erhalten. In der Zeit der Pandemie war es oft schwer, das Training umzusetzen. Unsere Trainer haben ihr Bestes gegeben, um das Training dennoch zu ermöglichen.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihr Engagement. Auch möchten wir den beiden Sparkassen sowie dem Kreissportbund Bautzen danken, die diese Aktion veröffentlicht haben.

Körse Therme öffnet wieder

Endlich hat die Körse Therme wieder geöffnet. Und wir freuen uns, gleich nach den Ferien wieder in unserer Heimstätte trainieren zu können. Die Trainingszeiten sind wie gewohnt:

Dienstag:
16 – 17 Uhr: Gruppe 1
17 – 18 Uhr: Gruppe 2
18 – 19 Uhr: Gruppe 3

Donnerstag:
17 – 18 Uhr: Gruppe 1 und 2a
18 – 19 Uhr: Gruppe 2b und 3

 

Sportlich fit durch den Winter mit dem SSV Kirschau

Es war eine große Freude bei den Schwimmerinnen und Schwimmern des SSV Kirschau, als die Körse Therme nach langer Schließzeit im Herbst 2021 wieder eröffnet wurde. Schnell wurde das Training, welches im Alten Weber und dem Erlebnisbad Cunewalde, trotz Schließung der Körse Therme durchgeführt wurde, wieder in der Heimsportstätte aufgenommen. Dienstags und Donnerstags trainierten die Kinder und Jugendlichen, verteilt auf drei Gruppen, mit einer neu ausgebildeten Trainerin und einem zusätzlichen Angebot. Für die Wettkampfschwimmer ab 12 Jahren ermöglichte der Verein, unter fachkundiger Leitung von Robert Hänsel von der DLRG Bautzen, die Ausbildung zum Rettungschwimmer. Zukünftig soll regelmäßig trainiert und mit der DLRG zusammen gearbeitet werden, um die Freibäder der Region bei der Absicherung des Bäderbetriebes zu unterstützen. Alle Teilnehmer legten die dafür erforderliche erste Prüfung ab und waren mit großem Engagement dabei.

Nach erneuter Schließung der Körse Therme wurde das Training für die Anfänger in den Alten Weber und für die Fortgeschrittenen in das Röhrscheidtbad verlegt. Nur durch das Engagement des Vorstandes, konnte das Training nahtlos fortgeführt werden. Die Trainer und Eltern schlossen sich zu Fahrgemeinschaften zusammen und ermöglichten damit den Sportlern aus dem Oberland die Teilnahme am Training.

Es wurde in den vergangenen Monaten viel geschwommen, um zum Einen den Ausgleich zur Schule zu haben und zum Anderen die ersten Vorbereitungen für die Wettkampfsaison 2022 zu treffen. Für das Winterschwimmen Ende Januar in Görlitz sind 6 Schwimmer angemeldet.

Die Lockerung Mitte Januar stellten den Verein vor neue Herausforderungen, da mit der Öffnung des Röhrscheidtbades die Trainingszeiten der Leistungsschwimmer zugunsten des öffentlichen Schwimmens nicht mehr zur Verfügung standen und die Körse Therme aktuell weiterhin geschlossen ist.

Alle Vereinsmitglieder hoffen auf eine schnelle Lösung,  um das Training wieder aufnehmen zu können.

Schwimmanfänger, welche allein schwimmen können und Freude an der Bewegung im Wasser haben, sind nach vorheriger Anmeldung gern zum kostenlosen Schnuppertraining in den Alten Weber eingeladen